21. Internationale Kurzfilmtage Winterthur

Aufschwung des südostasiatischen Kinos, eine neue Filmemachergeneration aus Griechenland, starke Frauen aus Polen, Fredi M. Murer im Zeitgeist der 68er und die Züri Shorts, ein Panorama zum lokalen Filmschaffen: Das diesjährige Programm der Kurzfilmtage bietet Einblick in unbekannte und verborgene Welten und regt zur Auseinandersetzung mit politischen und gesellschaftlichen Themen an.

Das Herzstück der Kurzfilmtage sind der Internationale und der Schweizer Wettbewerb. In einem intensiven Auswahlprozess haben zwei Auswahlkommissionen 54 Filme selektioniert, welche an den diesjährigen Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur gezeigt werden. Die Filme im Internationalen Wettbewerb spiegeln in diesem Jahr besonders die unsichere politische Situation in der Welt wider. Im Schweizer Wettbewerb sind auffallend viele Spielfilme vertreten. Die Kurzfilmtage gelten als bedeutendstes Kurzfilmfestival der Schweiz und päsentieren neben hochkarätigen Kurzfilmen auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Konzerten, Kunst und Partys.

Internationale Kurzfilmtage Winterthur, 7. – 12. November 2017

Das gesamte Programm und alle weiteren Informationen unter www.kurzfilmtage.ch

  • Artikel teilen

Andere Projekte

Die Klügere kippt nach

Die neue satirische Talkshow in Bern

Veronika’s Ndiigo

Echte Musik, gespielt von echten Menschen auf echten Instrumenten.

Facundo Agudin

Erforschung der Klassischen und Zeitgenössischen Musik

Loreena McKennitt

Mystische Texte, gepaart mit der Musik traditioneller Instrumente

artyfacts.ch