«Americas»

Mittwoch, 18. April 2018, 19:30, Kongresshaus Biel
Donnerstag, 19. April 2018, 20:00, Halle des Expositions Delémont

Gemeinsam mit dem Orchestre Musique des Lumières lädt das Sinfonie Orchester Biel Solothurn bei seinem nächsten Sinfoniekonzert zu einer musikalischen Reise durch den amerikanischen Kontinent. Werke von Gershwin, Bernstein, Ginastera und die Uraufführung einer Mariano Mores-Adaption von Pablo Ortiz demonstrieren eindrücklich die Klangvielfalt der neuen Welt.

Seit seiner Gründung 2004 verbindet das Orchestre Musique des Lumières eine regelmässige Zusammenarbeit mit dem Sinfonie Orchester Biel Solothurn. Diese wird nun nach mehrjähriger Pause mit dem Sinfoniekonzert «Americas» unter der Leitung von Facundo Agudin, wieder aufgenommen und verspricht gross besetzten Musikgenuss für das Publikum in Biel und Delémont.

Gemeinsam laden die beiden Orchester zu einer klingenden Entdeckungsreise durch Nord- und Südamerika. Die «Cuban Overture» von George Gershwin heisst die ZuhörerInnen in Kuba willkommen. Rhythmen aus Havanna, bluesige Melodien und üppige Streicherklänge evozieren die Stimmung des verführerisch-mondänen Amerikas der 1930er Jahre. Mit dem 1. Klavierkonzert des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera führt die Reise auf das südamerikanische Festland. Durch die Kombination traditioneller Rhythmen mit der der Klangsphäre der atonalen Musik bietet Ginastera dem Publikum einen verständlich-niederschwelligen Zugang zur oftmals als sperrig empfundenen Tradition der zweiten Wiener Schule. Sein Klavierkonzert stellt höchste Anforderungen an den Solisten, mit Yury Favorin konnte dafür ein Pianist der Extraklasse gewonnen werden. Ebenfalls aus Argentinien stammen Mariano Mores und Pablo Ortiz. Auf Anregung von Dirigent Facundo Agudin näherte sich der heute in den USA aktive Komponist Ortiz den Werken der Tango-Legende Mores: «Mores Redux», eine Hommage an das Argentinien der 1950er Jahre, wird beim Konzert des Sinfonie Orchester Biel Solothurn und des Orchestre Musique des Lumières erstmals zur Aufführung gebracht. Zum Programmabschluss führen Leonard Bernstein «Symphonic Dances» aus seinem Meisterwerk «West Side Story» zurück in die Vereinigten Staaten; an den schillernden Broadway im Herzen New Yorks.

Leitung: Facundo Agudin
Klavier: Yury Favorin
Sinfonie Orchester Biel Solothurn
Orchestre Musique des Lumières

Programm: George Gershwin: Cuban Overture; Alberto Ginastera: 1. Klavierkonzert op. 28; Pablo Ortiz / Mariano Mores: Mores Redux (Uraufführung); Leonard Bernstein: Symphonic Dances «West Side Story»

  • Artikel teilen

Andere Projekte

Internationale Kurzfilmtage Winterthur

Im Zeichen des kurzen Filmes.

Die Klügere kippt nach

Die neue satirische Talkshow in Bern

Veronika’s Ndiigo

Echte Musik, gespielt von echten Menschen auf echten Instrumenten.

Facundo Agudin

Erforschung der Klassischen und Zeitgenössischen Musik

artyfacts.ch